Wappen des Freistaats Bayern

Allgemeine Hinweise

Mail an das Fortbildungsteam

Teilnahme

Zu unseren Seminaren laden wir alle staatlichen und kommunalen Beamtinnen und Beamten der Besoldungsgruppe A 9 bis A 12 sowie Beamtinnen und Beamte der Besoldungsgruppe A 13, die nicht in der vierten Qualifikationsebene eingestiegen sind, ein. Ferner können Beamtinnen und Beamte, die mindestens ein Amt der Besoldungsgruppe A 6 innehaben und eine der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 6 Satz 1 LlbG für eine Beförderung in das nächst höhere Amt erfüllen und herausgehobene Positionen wahrnehmen, an den Seminaren teilnehmen. Ebenso steht vergleichbaren Tarifbeschäftigten unser Seminarangebot offen.

 

zum Seitenanfang

Veranstaltungsort und -dauer

Unsere Seminare finden an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern beim Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung in Hof, am Fachbereich Finanzwesen in Herrsching a. Ammersee und am Fachbereich Sozialverwaltung in Wasserburg a. Inn statt. Sie beginnen stets um 12:00 Uhr des ersten Tages und enden  um 12:00 Uhr des letzten Tages. Abweichungen vom zeitlichen Ablauf und vom Veranstaltungsort sind aus dem Einladungsschreiben ersichtlich. Den Veranstaltungsort ersehen Sie beim jeweiligen Seminar hinter der Seminarnummer.

Abweichungen vom zeitlichen Ablauf und vom Veranstaltungsort sind aus dem Katalog oder dem Einladungsschreiben ersichtlich.

zum Seitenanfang

Inhouse-Seminare

Auf Wunsch können auch Veranstaltungen vor Ort bei den Dienststellen mit unseren Referenten durchgeführt werden (Inhouse-Seminare). Für Anfragen kann folgendes Formblatt (DOC) verwendet werden.

Zeit und Ort von Inhouse-Seminaren werden - soweit noch freie Personalkapazitäten vorhanden sind - im Einzelfall abgestimmt. Sie können nur durchgeführt werden, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird.

zum Seitenanfang

Referenten

Bei allen Seminaren referieren hauptamtliche Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer der Hochschule für den öffentlichen Dienst sowie externe Referentinnen und Referenten.

zum Seitenanfang

Anmeldung

Anmeldungen können nur per Internet oder schriftlich (Post oder Fax) unter Verwendung des Anmeldebogens von den Dienststellen  vorgenommen werden. Wir möchten Sie jedoch bitten, uns die Anmeldungen nur auf einem der möglichen Wege zu übermitteln, um den organisatorischen Aufwand so gering wie möglich zu halten.

Um Rückfragen zu vermeiden, füllen Sie die Anmeldung (DOC) bitte vollständig und gut leserlich aus.

Bitte achten Sie darauf, dass wir für jedes einzelne Seminar, das Sie besuchen möchten, ein gesondertes Anmeldeformular benötigen. Sollten mehrere Seminare auf einem Formular aufgeführt sein, so können wir nur jeweils den ersten aufgeführten Termin berücksichtigen. Falls Sie mehrere Anmeldeformulare zu einem Thema an uns abgesandt und daraufhin eine Einladung erhalten haben, werden die weiteren Seminare von uns automatisch storniert. Sie erhalten keine Absageschreiben für diese Seminare. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass alle genannten Seminartermine gleichrangig behandelt werden und nicht eine gewünschte Reihenfolge eingehalten werden kann (z. B. Haupttermin - Ersatztermin).
 
Für jeden Teilnehmer wird eine eindeutige Identifikationsnummer vergeben, die Ihnen bei nächster Gelegenheit (z. B. mit einem Einladungs- oder Absageschreiben) mitgeteilt wird. Wir bitten Sie, diese Nummer dann bei künftigen Anmeldungen mit anzugeben.
Damit können wir dann z. B. bei Behördenwechsel oder einer Namensänderung eine genaue Zuordnung vornehmen. 

zum Seitenanfang

Formulare

Formulare zur schriftlichen Anmeldung/Abmeldung/Änderung finden Sie am Ende unseres Fortbildungskataloges oder hier (Anmeldungen, Abmeldung/Änderung). Im Bereich Veröffentlichungen/Fortbildung/Qualifizierungsoffensive II/Vordrucke stehen die Formulare sowohl im Format Word97 für Windows als auch im PDF-Format zur Verfügung.

zum Seitenanfang

Einladung, Absage

Einladungs- und Absageschreiben werden baldmöglichst übersandt; spätestens vier Wochen vor Seminarbeginn erhalten Sie eine entsprechende Nachricht.

zum Seitenanfang

Freie-Plätze-Börse

Im Internet unter Fortbildung/Qualifizierungsoffensive II/ Freie-Plätze stellen wir eine Liste bereit, aus der ersichtlich ist, bei welchen Seminaren noch freie Plätze zur Verfügung stehen.

zum Seitenanfang

Seminarunterlagen

Die Seminarunterlagen werden zu Beginn der Veranstaltung ausgehändigt. Der vorherige Versand ist aus wirtschaftlichen Gründen nicht möglich.

zum Seitenanfang

Seminarbescheinigung, Hinweis zum Datenschutz

Eine Seminarbescheinigung wird nur erteilt, wenn an der Veranstaltung vollständig teilgenommen wurde. Ein Veranstaltungstag gilt dann als vollständig besucht, wenn vom Beginn bis zum Ende teilgenommen wurde. Die Bescheinigungen werden bei Veranstaltungen in Hof grundsätzlich zum Abschluss der Veranstaltung ausgehändigt. Bei Seminaren in Herrsching a. Ammersee und Wasserburg a. Inn werden die Bescheinigungen nach Seminarende per Post an die Teilnehmer versandt. Die erforderlichen Personaldaten entnehmen wir der Anmeldung. Die Daten werden zur internen Organisation der Seminare von uns und zur Überprüfung des Fortbildungskontingents durch das jeweilige Ressort auch automatisiert verarbeitet.

zum Seitenanfang

Anwesenheitsnachweis

Sollte aus dienstlichen Gründen ein späterer Beginn oder ein vorzeitiges Verlassen der Veranstaltung erforderlich sein, wird ein Anwesenheitsnachweis ausgestellt.

zum Seitenanfang

Unterbringung und Verpflegung

Für die Unterbringung stehen Einzelzimmer (mit Dusche und WC) auf dem Campus zur Verfügung. Die Verpflegung erfolgt in den Verpflegungsbetrieben der Fachbereiche.

Ausnahmen von diesen Leistungen können in der Anmeldung beantragt werden.

Sollten Sie eine besondere Unterkunft wegen einer Schwerbehinderung benötigen, so bitten wir um einen entsprechenden Hinweis in der Anmeldung.
Außerdem möchten wir Sie um Rücksprache kurz vor Beginn des Seminars unter Tel. 09281 409-290 bitten.


Weitere Hinweise finden Sie auch in unserem Informationsblatt für Seminargäste  (PDF).

zum Seitenanfang

So werden die Fortbildungsteilnehmer in Hof untergebracht

Zugang zu den Appartements
Innenansicht eines Appartements
Badezimmer
Aufenthaltsraum
Fahrradraum

 

zum Seitenanfang

Kosten

Da die Hochschule für den öffentlichen Dienst eine staatliche Einrichtung ist, müssen wir bei den zu erhebenden Kosten zwischen Teilnehmern aus dem staatlichen und aus anderen Bereichen unterscheiden.


Seminare in Hof, in Herrsching a. Ammersee und in Wasserburg a. Inn

Für Staatsbedienstete werden keine Gebühren erhoben. Unterkunft und in der Regel auch die Verpflegung werden amtlich unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte Ihrem Einladungsschreiben. Auch die Reisekosten der Teilnehmer werden von uns getragen. Bezüglich des Abrechnungsverfahrens sind die Teilnehmer zu unterscheiden.

a)  Teilnehmer, deren Reisekostenanträge üblicherweise von einer zentralen Reisekostenabrechnungsstelle bearbeitet werden

Bitte reichen Sie Ihre Abrechnung (ggf. abweichend von ihrer sonstigen Abrechnungsstelle) beim Landesamt für Finanzen, Dienststelle Regensburg, Bearbeitungsstelle Passau - Referat 3R1, Mariahilfberg 1 a, 94032 Passau (oder Postfach 14 52, 94004 Passau), Tel. 0941 5044-01, ein. Geben Sie bitte unbedingt die 7-stellige Seminarnummer mit an. Die ZASt Passau veranlasst die Auszahlung und die ggf. erforderliche Versteuerung. Soweit Sie das elektronische Reisegenehmigungs- und Abrechungsverfahren über das Portal Mitarbeiterservice Bayern nutzen, beachten Sie bitte die Hinweise des Landesamts für Finanzen unter:

http://www.lff.bayern.de/nebenleistungen/reisekosten/index.aspx#elektronisch

 b) Teilnehmer, deren Reisekostenanträge üblicherweise nicht von einer zentralen Reisekostenabrechnungsstelle bearbeitet werden

Bitte reichen Sie Ihre Abrechnung bei der für Sie auch sonst üblicherweise zuständigen Stelle ein. Dort wird die Erstattungshöhe berechnet, die sachliche und rechnerische Richtigkeit festgestellt und die ggf. erforderliche Versteuerung veranlasst. Dann werden entweder

Das Verfahren unter b) gilt für alle Teilnehmer auch für Fahrkosten, die von Ihrer Behörde verauslagt wurden. Die ZASt Passau kann Rechnungen nicht begleichen. Die Erstattung erfolgt nur über den Fachbereich.

Ihre Abrechnungsstelle entscheidet nach Zweckmäßigkeit, welches Verfahren bevorzugt wird.


Für Teilnehmer anderer Dienstherren werden Kosten nach der Verordnung über die Erstattung der Kosten für die Ausbildung und Fortbildung an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern (ErstattungsVO BayFHVR) erhoben.

Danach betragen die Kosten insgesamt pro Teilnehmer für ein

Die Gebührenpflicht für Fortbildungsveranstaltungen entsteht mit der Zulassung zu einer Veranstaltung. Die Gebühren werden mit Kostenrechnung zur Zahlung angefordert und sind einen Monat nach Bekanntgabe fällig, sofern kein späterer Termin festgesetzt wird.


Inhouse-Seminare

Die Kosten für ein dreitägiges Inhouse-Seminar (16 LVStd) betragen 3.840 EUR, für ein zweitägiges Inhouse-Seminar (12 LVStd) 2.880 EUR.