Wappen des Freistaats Bayern

Seminare im Jahr 2018

Zurück

Der Behördenvertreter vor dem Verwaltungsgericht - Grundkurs -

Beschreibung:

Seit der Neufassung der Verordnung über die Landesanwaltschaft Bayern werden staatliche Behörden im verwaltungsgerichtlichen Hauptsacheverfahren im Regelfall durch eigene Mitarbeiter vertreten. Da Behördenvertreter nicht nur auf verschiedenen Seiten eines gerichtlichen Verfahrens tätig sind, sondern auch während des Prozesses unterschiedlichsten Situationen ausgesetzt sein können, sind an diese Personen vielfältige Anforderungen zu stellen. Sie benötigen hinreichende Kenntnisse im Prozessrecht. Auf dieser Grundlage müssen sie Schriftsätze erarbeiten und in der mündlichen Verhandlung auftreten können.

Das Seminar vermittelt die erforderlichen Kenntnisse, wobei sich Aufbau und Gliederung am Prozessverlauf orientieren.

Inhaltsübersicht

· mögliche Prozessrollen des Behördenvertreters vor dem Verwaltungsgericht

· Art und Weise der Klageerhebung, Mindestinhalt der Klageschrift

· gerichtliche Maßnahmen nach Eingang der Klage

· Klageerwiderung und ihre Struktur

· Maßnahmen des Verwaltungsgerichts nach Eingang der Klageerwiderung

· mündliche Verhandlung und ihr Ablauf

· Entscheidungsverkündung, Absetzen der Entscheidung, Zustellung


Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre Dienststelle vor dem Verwaltungsgericht vertreten bzw. bei der Vertretung mitwirken

Hinweis: Die Gesetzestexte VwGO und BayVwVfG sind mitzubringen.

Freie Termine:

Hier erscheint die Anzahl der tatsächlichen freien Plätze, die an uns zurück- oder noch nicht vergeben worden sind.
Auch für Seminare mit *-Angabe können Sie sich noch anmelden. Eine Zusage ist jedoch ressortabhängig und kann nicht garantiert werden.
Zeitraum Bemerkungen Seminarnummer Ort Freie Plätze Anmeldelink
07.05.2018 - 09.05.2018 2018065 Hof -