Wappen des Freistaats Bayern

Chronik

Die Jahre 1974 bis 1983

1974/1975
Mit Inkrafttreten des Bayerischen Beamtenfachhochschulgesetzes zum 1. Oktober 1974 und der Verordnung über die Errichtung von Fachbereichen an der Bayerischen Beamtenfachhochschule zum 1. März 1975 ist der Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung institutionalisiert.

Mit der Verordnung über die Sitze der Bayerischen Beamtenfachhochschule und ihrer Fachbereiche vom 24. Juli 1975 wird Hof als Standort für den Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung festgelegt.

Nachdem die notwendigen Hochschuleinrichtungen in Hof noch nicht zur Verfügung stehen, werden das Fachstudium und die das berufspraktische Studium begleitenden Unterrichtsveranstaltungen für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst als Aufgabe des Fachbereichs Allgemeine Innere Verwaltung auf die Bayerische Verwaltungsschule übertragen. (Verordnung vom 12. August 1975 auf der Grundlage von Art. 24 Abs. 1 Satz 1 BayBFHG (jetzt gegenstandslos) und Art. 3 des Gesetzes über die Bayerische Verwaltungsschule)
1. April 1975
Horst Müller übernimmt die Leitung des Fachbereichs.
8. August 1975
Erlass der ZAPOgVD für den Fachbereich AIV
1978
Nach Erwerb des "Kerngeländes" und Genehmigung des Raumprogramms bayernweiter Architektenwettbewerb von April bis September 1978 mit Vergabe des ersten Preises an die Architektengemeinschaft Eicher, Hitzig, Langer, Schindhelm in München.
23. September 1980
Grundsteinlegung durch den Bayerischen Staatsminister des Innern Gerold Tandler
1982/1983
Beendigung der organisatorischen Durchführung des Fachstudiums und der das berufspraktische Studium begleitenden Unterrichtsveranstaltungen durch die Bayerische Verwaltungsschule zum 31. August 1983 und Sonderregelung zur Organisation des Studienjahrgangs 1982/1985 bereits durch den Fachbereich:

- gemäß der zweiten Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Übertragung des Fachstudiums und der das berufspraktische Studium begleitenden Unterrichtsveranstaltungen für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst auf die Bayerische Verwaltungsschule vom 31. August 1981

- bis August 1985 Durchführung des Lehrbetriebs in Hof und dezentral in 10 Städten (Studienseminare)
1. September 1983
Aufnahme des Studienbetriebs im neuen Lehr- und Verwaltungsgebäude.
22. November 1983
Neufassung der ZAPOgVD mit Einführung der Zwischenprüfung.

Die Jahre 1985 bis 1991

1. Februar 1985
Dr. Günter Hilg wird neuer Fachbereichsleiter.

Der Fachbereich veranstaltet die erste Diplomierungsfeier.

Beginn der "Carl-Link-Studienreihe", in der Fachhochschullehrerinnen und Fachhochschullehrer Fälle aus Recht und Verwaltung veröffentlichen.
14. Oktober 1985
Einweihung der (mit Ausnahme der Turnhalle fertiggestellten) Hochschuleinrichtungen des Fachbereichs mit dem Bayerischen Staatsminister des Innern Dr. Karl Hillermeier.
19. Oktober 1985
Tag der offenen Tür
1986 bis 1988
Beginn des EDV-Einsatzes in Lehre und Verwaltung mit jeweils einem Mehrplatzsystem unter UNIX und den ersten Terminal-Arbeitsplätzen in einem Gruppenraum und für einzelne Sachbearbeiterplätze und stetiger Ausbau bis zu zwei DV-Lehrsälen mit jeweils 16 Terminals und DV-Unterstützung für die meisten Sachbearbeiterplätze in der Verwaltung.

Aufbau der INFORMIX-Datenbank für die Verwaltung.
29. Mai 1986
"Fachhochschultage Hof" (Jahrestagung der Dozenten an Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung)
19. Juli 1986
Familienempfang des Bayer. Ministerpräsidenten Dr. h.c. Franz Josef Strauß am Fachbereich
31. Dezember 1987
Verein der Freunde der Bayerischen Beamtenfachhochschule Hof e. V. wird gegründet
7. November 1988
Einweihung der Zweifachsporthalle durch den Bayerischen Staatsminister des Innern Dr. Edmund Stoiber.
Damit ist die Neubaumaßnahme "Beamtenfachhochschule Hof" abgeschlossen. Dem Fachbereich stehen zur Verfügung:

- auf einem Gelände mit 10,35 ha:
- ein Lehrgebäude mit 32 Unterrichtsräumen für planmäßig 900 Studierende,
- eine Bibliothek mit ca. 100 Arbeitsplätzen und Stellplätzen für 30.000 Bände,
- 70 Büroräume für hauptamtliche Fachhochschullehrer und Verwaltung,
- 630 Appartements zur Unterbringung der Studierenden und nebenamtlichen Fachhochschullehrer,
- eine Mensa mit Cafeteria, Bierstube und Kegelbahn,
- die Zweifachsporthalle, die auch als Prüfungsraum mit 200 Plätzen genutzt werden kann,
- für insgesamt etwa 87 Mio. DM.

Daneben sind noch drei Wohnobjekte im Stadtgebiet Hof längerfristig angemietet; darunter die Wohnanlage in der Bahnhofstraße 57 mit 54 Appartements.
Oktober 1989
979 DDR-Flüchtlinge aus der Prager Botschaft werden aufgenommen
1989/1991
Im Hinblick auf explodierende Studierendenzahlen werden

- aus den 630 eigenen Appartements nach kleinen Umbauten (Zusammenlegung mit Aufenthalts- und Abstellräumen) 631 Räume und durch Belegung mit bis zu 4 Personen 791 Wohnplätze geschaffen; die noch fehlenden werden angemietet,

- als Unterrichtsräume Aufenthaltsräume in der Wohnbebauung genutzt und Kellerräume umgebaut,

- die Gruppenstärken auf mindestens 35 Studierende angehoben,

- 1991 der Bauantrag für den Erweiterungsbau mit Lehrsälen und Büroräumen gestellt,

- wiederholt Anträge zur Schaffung neuer Stellen für hauptamtliche Fachhochschullehrer gestellt.
März 1990
Drei Dozenten des Fachbereichs werden zu Bürgermeistern gewählt:
Dr. Josef Ziegler, Manfred Raum und Dietmar Scheid
30. Juli 1990
Open Air "Bayerischer Abend" mit Gerhard Polt und der Biermösl Blosn im Innenhof des Fachbereichs
20. August 1990
Neufassung der ZAPOgVD:

* neuer Zeitpunkt der Zwischenprüfung
* Festschreibung von Studienfächern für die Anstellungsprüfung
* Änderungen im Fächerkatalog
27. Oktober 1990
Die "Hofer Hochschulskripten" erscheinen.

Die Jahre 1992 bis 1999

1992
Beginn der Partnerschaft mit der Managerhochschule "Institute of Higher Education" in Southampton/Großbritannien.

Größter Einstellungsjahrgang mit 751 Studienanfängern.
5. Juni 1992
Abschluss des Vertrages über Errichtung und Anmietung einer neuen Wohnanlage in der Enoch-Widman-Straße 82 mit 110 Appartements.
1993
Überraschender Rückgang der Studienanfängerzahl auf 584.
11. September 1993
Tag der offenen Tür "Zehn Jahre BayBFH in Hof"
1994
Studienanfängerzahl erstmals seit 1984 unter 400.

Der fertiggestellte Erweiterungsbau wird im Hinblick auf sinkende Studierendenzahlen der neu gegründeten externen Fachhochschule Hof zur vorübergehenden Nutzung überlassen und am
12. September 1994
durch den Bayerischen Staatsminister der Finanzen Dr. Georg Frhr. von Waldenfels an den Gründungspräsidenten der FH Hof Prof. Dr. Georg Nagler übergeben.

Die Synergieeffekte bei der gemeinsamen Nutzung der für den Fachbereich vorhandenen und für die Fachhochschule Hof neu zu schaffenden Infrastruktur bringen beiden Seiten Vorteile (für den Fachbereich z. B. bis heute der kostenfreie Internetzugang, gemeinsamer Bibliothekskatalog, Mitbenutzung und Auslastung der Verpflegungsbetriebe durch die FH Hof etc.).

Einer der zwischenzeitlich drei EDV-Lehrsäle wird auf vernetzte Einzelplatzsysteme (PCs) mit dem MS-Office-Softwarepaket umgestellt.
1. Januar 1995
Dr. Hermann Büchner wird neuer Fachbereichsleiter.

Ab Oktober 1995 startet mit dem Studienjahrgang 1995/1998 die Übergangsphase im Zuge der Studienreform:

* mit verstärkter Schulung betriebswirtschaftlicher Methoden und Instrumente, Einsatzmöglichkeiten der Informationstechnik und Ressourcenverantwortung wird die Ausbildung des gehobenen nichttechnischen Dienstes an das im Rahmen der Verwaltungsreform neu definierte Anforderungsprofil angepasst
* für eine weiter vertiefende Ausbildung werden Studienschwerpunkte nach der Zwischenprüfung angeboten
* das Fachstudium wird von 18 auf 21 Monate verlängert
* das entsprechende verkürzte Berufspraktikum wird nicht mehr durch praxisbegleitende Lehrveranstaltungen unterbrochen (Wegfall der Studienseminare)
* in Folge des geänderten Studienverlaufs sind künftig maximal 2 statt bisher 1,5 Jahrgänge zeitgleich in Hof

Der zweite EDV-Lehrsaal ist auf PCs umgestellt, um damit die DV-Ausbildungsziele im Rahmen der Studienreform erreichen zu können.

Über die Fachhochschule Hof hat der Fachbereich Zugang zum Bibliotheksverbund Bayern (BVB).
1996/1997
In den Jahren 1996 und 1997 erreicht die Studienanfängerzahl mit 247 bzw. 245 ihren historischen Tiefpunkt.
23. Juli 1996
Im Rahmen einer Kabinettssitzung am Fachbereich wird als Grundstein für die spätere Beauftragung des Fachbereichs der Beschluss gefasst, "eine interministerielle Arbeitsgruppe unter Federführung des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen einzusetzen, die mit hochrangiger Besetzung bis Ende 1996 ein Konzept für eine Qualifizierungsoffensive für Beamte mit einem Schwerpunkt an der Bayerischen Beamtenfachhochschule unter Berücksichtigung der anderen Fortbildungseinrichtungen erarbeiten soll".
Oktober 1997
Die Qualifizierungsoffensive II startet im Auftrag der Bayerischen Staatsregierung am Fachbereich mit den Schwerpunkten Bürgerfreundlichkeit, Dienstleistung, Verwaltungsmanagement sowie Modernisierung und Umgestaltung der Verwaltung für den gehobenen Dienst aus allen Ressorts.

In mehreren Schritten wurden alle Dozentenbüros an das Intranet des Fachbereichs angeschlossen und mit PCs ausgestattet. Von allen PCs in den EDV-Lehrsälen und Dozentenbüros aus ist der Zugang ins Internet gewährleistet. Betreut vom Rechenzentrum absolvierten erstmals Studierende des Studienschwerpunkts "Verwaltungsinformatik" einen Teil ihres Hauptpraktikums am Fachbereich.
1998
Die Durchfallquote der Anstellungsprüfung 1998 ist mit 5,19 Prozent die niedrigste seit Bestehen des Fachbereichs.

Zum 1. Oktober 1998 wird der Erweiterungsbau des Fachbereichs im Rahmen einer Verwaltungsvereinbarung mit Einräumung von Nutzungsrechten für den Fachbereich an die Fachhochschule Hof übertragen.

Die Auslandskontakte werden mit dem Austausch von Studierenden und Dozenten im Rahmen des SOKRATES-Programms der EU weiter ausgebaut:

* in Island mit der Hochschule Samvinnuháskólinn Bifröst
* in den Niederlanden mit der Hochschule s'Hertogenbosch

Mit der Wirtschaftshochschule Tarnów in Polen beginnt die Zusammenarbeit mit Unterstützung bei deren Aufbau einer Verwaltungsaus- und -fortbildung.
1999
Der Anstieg der Studierendenzahlen setzt sich weiter fort. Im Studienjahrgang 1999/2002 beginnen 344 Studierende.

Die hohen Studierendenzahlen und die gleichbleibend hohe Nachfrage nach Fortbildungsangeboten im Rahmen der Qualifizierungsoffensive II führen zu gewissen Personalengpässen im Lehrbereich.
Mit Durchführung der Qualifizierungsoffensive II ist deshalb jetzt die gesamte Beamtenfachhochschule beauftragt; die Gesamtorganisation und der Schwerpunkt der Seminare liegen weiterhin in Hof.

Im EU-Programm TEMPUS startet ein Projekt mit der Hochschule Hradec Králové in der Tschechischen Republik, das als Beitrittsvorbereitung zur EU auf die Entwicklung von Weiterbildungskursen für Angehörige der tschechischen Verwaltung gerichtet ist.

Für die Lehre wurde ein vierter EDV-Lehrsaal ausgestattet. Drei "ordentliche" Lehrsäle können nun für den parallelen Lehrbetrieb genutzt werden. Der frühere provisorische Lehrsaal im Untergeschoß dient als Labor im Studienschwerpunkt Verwaltungsinformatik.

In der Verwaltung ist die Umstellung auf und die Ausstattung aller Sachbearbeiterplätze mit vernetzten Einzelplatzsystemen einschließlich Neuorganisation des Datenbankbetriebs "INFORMIX unter ACCESS" abgeschlossen.

Die Jahre 2000 bis 2004

2000
Die Durchfallquote der Anstellungsprüfung 2000 liegt erstmals unter der Fünf-Prozent-Schallmauer, nämlich bei 4,1 Prozent.

Jährlich werden etwa 2.300 Teilnehmer in Seminaren in Hof und bei Inhouse-Schulungen fortgebildet.

Der Jahrgang 2000/2003 umfasst zum 4. Oktober 2000 schon wieder 430 Studierende.

Zur Abdeckung des Personalbedarfs wegen steigender Studierendenzahlen und gleichzeitiger Fortführung der Fortbildung laufen die Maßnahmen zur Besetzung der noch offenen Dozentenstellen.
1. Mai 2001
Reinhard Brey übernimmt die Leitung des Fachbereichs.
19. September 2001
Der Bayerische Staatsminister der Finanzen, Prof. Dr. Kurt Faltlhauser, eröffnet den neuen Studiengang Verwaltungsinformatik an der Bayerischen Beamtenfachhochschule.
Diese Ausbildung für die Laufbahn des gehobenen technischen Dienstes in der Verwaltungsinformatik in Bayern umfasst ein Fachstudium und ein berufspraktisches Studium von insgesamt drei Jahren. Das Fachstudium findet am Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung der Beamtenfachhochschule und in dessen Auftrag an der Fachhochschule Hof statt.
Pro Jahrgang sollen etwa 50 Studierende ausgebildet werden.

Die Zahl der Studienanfänger im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst steigt im Jahrgang 2001/2004 auf 454.
2002
Der Internetauftritt des Fachbereichs wurde im Rahmen einer einheitlichen Homepage für die Bayerische Beamtenfachhochschule neu gestaltet.

Die bisherigen Fachgruppen in der Lehre werden aufgelöst und als Studienfachgruppen in Fächerzuschnitt, Aufgaben, Zusammensetzung und Vertretung neu organisiert.
26. Juni 2002
Der Leiter des Fachbereichs Allgemeine Innere Verwaltung, Reinhard Brey, wird in der Ratssitzung zum neuen Präsidenten der Bayerischen Beamtenfachhochschule gewählt.

Zusammen mit der Fachhochschule Hof wird in deren Gebäude FD ein spezieller EDV-Lehrsaal für den Studiengang Verwaltungsinformatik eingerichtet.
Oktober 2002
Die Zahl der dem Fachbereich von über 100 verschiedenen Dienstherren zugewiesenen Studienanfänger im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst übersteigt mit 529 bei weitem die fachbereichsinterne Maximalmarke von 450 je Jahrgang. Damit verbunden sind schlechtere Bedingungen in der Unterrichtsraumbelegung, der Studiengruppenbildung und der Unterbringung.
In den für die Studierenden zur Verfügung stehenden 716 eigenen und angemieteten Appartements werden durch die Ausweisung zusätzlicher Doppelbelegungen 953 Wohnplätze ermöglicht.
29. November 2002
Der Europaabgeordnete Joachim Würmeling überreicht der Bayerischen Beamtenfachhochschule, vertreten durch den Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung, die Europamedaille für das Engagement um gute Beziehungen zu den osteuropäischen Nachbarstaaten.
12. Dezember 2002
Der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Erwin Huber, hält die Festrede zur Diplomierungsfeier für den Jahrgang 1999/2002.

In der Qualifizierungsoffensive II werden mit großer Unterstützung der Fachbereiche Finanzwesen in Herrsching und Rechtspflege in Starnberg 3700 Teilnehmer fortgebildet.
Februar 2003
Es wird erstmals in der Hofer Beamtenfachhochschule bei rund 300 freiwilligen Studenten und Mitarbeitern der Hochschule eine großangelegte Bluttypisierung durchgeführt.
Juni 2003
Die Durchfallquote der Anstellungsprüfung 2003 beträgt 11,35 %. Von 379 Prüflingen haben 43 die Prüfung nicht bestanden. Es errechnet sich ein Gesamtnotendurchschnitt von 3,36.
August 2003
Fünf Jahre Sommerakademie, "Vorbildliche Ost-West-Zusammenarbeit"

Polnische Verwaltungsmitarbeiter wurden mit einem umfangreichen Programm geschult. 19 Teilnehmer befassen sich mit einer breiten Palette an neuen Themenschwerpunkten, die den veränderten Anforderungen der Seminarteilnehmer angepasst wurden: Europarecht, Umweltschutz, Projektmanagement, Reform der Kommunalverwaltung und europäische Förderprogramme.
1. September 2003
Die Beamtenfachhochschule bekommt einen neuen Namen: Die Einrichtung heißt jetzt nicht mehr "Bayerische Beamtenfachhochschule (BayBFH) - Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung", sondern "Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern, Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung" (FHVR).

Gleichzeitig tritt das Gesetz zur Änderung des Bayerischen Beamtenfachhoch-schulgesetzes in Kraft.

Ziel dieses Gesetzes ist es vor allem, die Erweiterung der um die Fortbildung für ihre Absolventen unter Berücksichtigung der Belange sonstiger Fortbildungsträger sowie die Erweiterung des Bildungsauftrags für die Ausbildung des gehobenen nichttechnischen Dienstes und die Ausbildung in technischen Laufbahnen mit aufzunehmen.

Nach dem neuen Hochschulgesetz ist es nun auch möglich, die so genannten "Bachelor"- und "Master"-Abschlüsse in Hof zu absolvieren.
September 2003
Der oberfränkische EU-Abgeordnete Dr. Joachim Wuermeling hielt einen Vortrag über die Notwendigkeit einer Europäischen Verfassung und der Arbeits-weise in den EU-Gremien. Dr. Wuermeling war einer der zehn Vertreter Deutschlands im Europäischen Verfassungskonvent.
1. Oktober 2003
Die neue Zulassungs-, Ausbildungs- und Prüfungsordnung für den gehobenen nichttechnischen Dienst ist in Kraft getreten und gilt damit erstmals für den Studiengang 2003/2006.

Im Zuge der Studienreform sind folgende Veränderungen getroffen:

* Einführung der Diplomarbeit als neuer Prüfungsbestandteil
* Fachstudienabschnitt 4 beginnt zukünftig schon am 1. Dezember, zum Ausgleich des um einen Monat verlängerten Fachstudienabschnitts 4 endet der Fachstudienabschnitt 3 bereits am 31. August
* vorgeschriebene Mindestzahl der Leistungsnachweise wird auf 28 reduziert; in der Zwischenprüfung werden vier Aufgaben, in der Anstellungsprüfung sechs schriftliche Aufgaben – davon eine aus dem Studienschwerpunkt – angefertigt
* nochmalige Straffung des Angebots der Studienschwerpunkte, die beiden rechtlichen Studienschwerpunkte verschmelzen zu einem Angebot mit den drei Bereichen Dienstrecht, Umweltrecht und Sozialrecht
* mündliche Prüfung wird zukünftig als Einzelprüfung vor zwei Prüfern durchgeführt
* Bewertung wird vom Notensystem auf die Vergabe von Punkten umgestellt, dieses Punktesystem gilt für alle Ausbildungs- und Prüfungsteile
* Nachweis von Kenntnissen in der Informations- und Kommunikationstechnik ist zukünftig als Zulassungsvoraussetzung zur Anstellungsprüfung zu erbringen
* Anteile des Gesamtprüfungsergebnisses werden wegen der Einbeziehung der Diplomarbeit neu gewichtet: der Anteil der schriftlichen Prüfung wird auf 55 %, der Anteil der mündlichen Prüfung auf 15 % reduziert, die neu eingeführte Diplomarbeit erhält ein Gewicht von 15 % und die Zwischenprüfung fließt ebenfalls mit 15 % in das Gesamtergebnis ein

Die Zahl der Studienanfänger im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst sinkt im Jahrgang 2003/2006 auf 457.
9. Oktober 2003
Bekanntmachung der Neufassung des Gesetzes über die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern (BayFHVRG)
Oktober 2003
Es hat der dritte Jahrgang des Studiengangs "Verwaltungsinformatik" mit 48 Studierenden seine Ausbildung begonnen
November 2003
Von dem bisher seit vielen Jahren stärksten Studienjahrgang 2002/2005 haben 494 Prüfungsteilnehmer die Zwischenprüfung abgelegt
1. Dezember 2003
Mietverhältnis Bahnhofstraße 57 wird um weitere 5 Jahre verlängert

Die Gesamtteilnehmerzahl der Qualifizierungsoffensive II beläuft sich auf 3.175 (Männer: 2.011, Frauen: 1.164).
Neu waren in diesem Jahr die Seminarreihen, von denen vier (jeweils zwei Wochen für die Justiz in Hof sowie jeweils zwei Wochen für alle Ressorts) stattgefunden haben.
April 2004
Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege (FHVR) in Hof unterstützt Polen beim Aufbau eines Bildungszentrums für Verwaltungsfachkräfte in Krakau. Bayerns Europaminister Eberhard Sinner hat dazu in Krakau eine gemeinsame Erklärung zur bayerisch-polnischen Zusammenarbeit unterzeichnet.

Das Bildungszentrum für den öffentlichen Dienst und Verwaltung (CESPiA) entsteht als Kooperationsprojekt zwischen dem Freistaat Bayern, der Wojewodschaft Kleinpolen und der Jagiellonen-Universität Krakau und dient der Fortbildung polnischer Verwaltungsmitarbeiter aus regionalen Behörden.
Mai 2004
Gegen eine Fusion der Hofer Fachhochschulen spricht sich Landtagsabgeordneter Alexander König in einem Schreiben an Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber aus: "Wer die Beamtenausbildung mit der Ausbildung von Wirtschaftskräften verschmilzt, hat am Ende entweder das eine oder das andere. Deshalb ist die Verschmelzung der Hofer Fachhochschulen weder für die Wirtschaft noch für den Staat und schon gar nicht für die Stadt Hof und die Region sinnvoll."
Juni 2004
Studierender Roland Wegner holt Weltrekord im 200-m-Rückwärtslaufen
September 2004
Patchwork-Kunst in der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege (Ausstellung der HofQuilter)
Oktober 2004
393 Studienanfänger aus ganz Deutschland beginnen ihr Studium in Hof. 352 davon streben die Verwaltungslaufbahn, 41 die des gehobenen technischen Dienstes an.

Vereinbarung einer neuen Erasmus-Partnerschaft mit der Universität Laibach (Ljubljana) in Slowenien

Köpfe: Nacht und Umnachtung, Zeichnungen und Radierungen von Stephan Klenner-Otto (Ausstellung)
Dezember 2004
Nach wie vor findet ein reger Studentenaustausch mit unseren ausländischen Partnerhochschulen statt. Insgesamt kamen 13 ausländische Studierende nach Hof, im Gegenzug wurden 45 Studierende entsandt.

Im Rahmen der Qualifizierungsoffensive II wurden in 232 Seminaren insgesamt 3.400 Beamte fortgebildet, davon 1.721 in Hof.

Die Jahre 2005 bis 2008

Januar 2005
Diskussion über die Zukunft der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern. Ein politisch brisantes Thema war Anfang des Jahres 2005 eine Verlagerung weiterer Fachbereiche nach Hof.
Februar 2005
Studiengebühr - Der Sonderstatus der Studierenden der Verwaltungsfachhochschule macht auch vor der Einführung der Studiengebühren nicht halt. Nach derzeitigem Stand der Dinge müssen sie keine Studiengebühr entrichten.
Mai 2005
Am 20. und 21. April 2005 hatten die Studierenden der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege noch einmal die Möglichkeit tiefer in die Spezialgesetze des Feuerwehrwesens, des Katastrophen- und Zivilschutzes einzusteigen, gerade in einer Zeit, in der auch in diesen Breichen diverse Dinge im Fluss sind. Die Hochschullehrer Jürgen Aurnhammer und Herbert Uckel haben für die Lehrveranstaltung "Sicherheitsrecht" den Leiter der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried, Dr. Christian Schwarz, und den Lehrgruppenleiter Katastrophenschutz an der Feuerwehrschule, Heinrich Wolf, zu diesem Thema nach Hof eingeladen, um den Studierenden den aktuellen Stand auf diesem Gebiet zu erläutern.
Juni 2005
Die diesjährige Anstellungsprüfung ist insoweit eine Besonderheit, als sie in dieser Form das letzte Mal seit Bestehen der Verwaltungsfachhochschule abgelegt wird. Künftig werden sechs statt acht Aufgaben zu bearbeiten sein, eine Diplomarbeit wird neu eingeführt und bei der mündlichen Prüfung wird die bisherige Gruppenprüfung durch eine Einzelprüfung abgelöst. Einzelheiten sind bereits unter dem Datum 01.10.2003 bekannt gemacht.
Juli 2005
Die Unterzeichnung der Kooperationsverträge zwischen der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege (FHVR) und Mykolas-Romeris-Universität in Vilnius (Litauen) fand in der litauischen Hauptstadt anlässlich einer Studienfahrt von Hochschuldozenten statt.

Der Bayerische Landtag beschließt die Abschaffung des Kuratoriums der BayFHVR.

Virtuelle Stadt - Klausurerstellung
Fachhochschullehrer Herbert Uckel erfand vor Jahren für die Kommunalrechtsklausuren die Stadt Kulling. Diese virtuelle Stadt wurde inzwischen im Hofer Fernwehpark durch den Studienjahrgang 1997/2000 verewigt.

Buchveröffentlichung
Fachhochschullehrer Karl Georg Haubelt erarbeitete ein bundesweit aufgelegtes Buch zum neuen Sozialhilferecht (SGB XII).
Oktober 2005
Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern trauert um Herrn Klaus Nachbar, Regierungsdirektor a. D., der am 22. Oktober 2005 an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls verstorben ist.
Mit ihm verlieren wir einen Fachhochschullehrer, der von Kollegen und Studierenden gleichermaßen geschätzt wurde. Sein großes Engagement für den Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung in Hof wird uns unvergesslich bleiben.

Insgesamt 283 Studierende beginnen ihr Studium an der BayFHVR. 253 werden im gehobenen nichttechnischen Dienst ausgebildet, 30 haben sich für die Laufbahn "Gehobener technischer Dienst in der Verwaltungsinformatik" entschieden.
Dezember 2005
Der Hochschullehrer Dr. Carl-Christian Dressel zieht als Abgeordneter in den Deutschen Bundestag ein.
Januar 2006
Die Zulassungs-, Ausbildungs- und Prüfungsordnung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (ZAPOgVD) wurde mit Verordnung vom 31. Januar 2006 (GVBl S. 99) geändert.
Die wesentlichen Änderungen: Einführung einer vorgezogenen Wiederholungsprüfung der Anstellungsprüfung und Fortentwicklung des Nachweises über Kenntnisse in der Informations- und Kommunikationstechnik.
Juli 2006
Die Präsidenten der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege Hof (FHVR) und der Fachhochschule Deggendorf, Reinhard Brey und Professor Dr. Reinhard Höpfl, unterzeichnen den Kooperationsvertrag für den gemeinsamen Weiterbildungs-Masterstudiengang "Public Management" (MPM).

Reinhard Brey geht in die zweite Amtszeit als Präsident der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern. Am 11. Juli ist er wieder gewählt worden.
Oktober 2006
284 Studienanfänger beginnen ihre Ausbildung an der Verwaltungs-FH. Weitere 29 Studienanfänger werden in Zusammenarbeit mit der FH Hof für den technischen Dienst in der Verwaltungsinformatik ausgebildet.
November 2006
Die Landespolitiker Professor Dr. Walter Eykmann, Vorsitzender des Ausschusses für Fragen des öffentlichen Dienstes im bayerischen Landtag, und Alexander König besuchen die Verwaltungs-FH.
Walter Eykmann lobte die Zusammenarbeit mit der FH Hof bei der gemeinsamen und bundesweit einmaligen Ausbildung der Verwaltungsinformatiker, erteilte aber gleichzeitig einer Fusion der beiden Fachhochschulen, über die von vereinzelter Stelle bisweilen laut nachgedacht wird, eine Absage.

Vorstellung des Masterstudiengangs "Public Management" am 23. November 2006 an der Fachhochschule Deggendorf mit Gastvortrag des Staatsministers Erwin Huber.
Vizepräsident des Bayerischen Landkreistages und Vorsitzender des Innovationsrings der bayerischen Landkreise, Landrat Roland Schwing, betonte bei der Vorstellungsveranstaltung an der FHVR in Hof am 30. November 2006, dass der neue Public Management-Studiengang der beiden Hochschulen ein bisher auf dem bayerischen Bildungsmarkt fehlendes Weiterbildungsangebot für den öffentlichen Dienst schaffe.
Januar 2007
Hofer Fachhochschulen holen als Wettkampfgemeinschaft Hof den Bayerischen Meistertitel im Basketball in Coburg
Februar 2007
Workshop zum Thema "Planen und Bauen in den Städten und Gemeinden in Oberfranken" in Zusammenarbeit mit der Regierung von Oberfranken
Mai 2007
Textile Kunstwerke aus Stoffschnipseln - 2. Patchwork-Ausstellung der HofQuilter
September 2007
Kooperationsvereinbarung zwischen Verwaltungs-FH und der Polizei-Akademie Lettlands

BayFHVR erhält Auszeichnung für Blended-Learning-Projekt zum "Erwerb interkultureller Kompetenzen für Mitarbeiter/innen der öffentlichen Verwaltung". Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege (FHVR) war an der Konzeption eines Multimedia-Weiterbildungsprodukts beteiligt, das in Berlin mit der "Comenius EduMedia Medaille 2007" ausgezeichnet wurde.
Oktober 2007
304 Studierende beginnen ihre Ausbildung an BayFHVR im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst. 45 Studierende beginnen ihre Ausbildung für den gehobenen technischen Dienst in der Verwaltungsinformatik.
November 2007
Diavortrag: 4000 Kilometer quer durch Tibet
In drei Monaten fuhr Andreas von Heßberg mit dem Mountainbike vom Westen in den Osten der chinesischen Provinz.
Dezember 2007
Die BayFHVR trauert um Herrn Oberamtsrat Karl-Heinz Peetz, der plötzlich und unerwartet am 19. Dezember 2007 verstarb.
Januar 2008
Mixed-Team der Hofer Fachhochschulen gewinnt Bayerischen Meistertitel im Volleyball in Hof
Februar 2008
Fachtagung: Namhafte Experten aus Deutschland, Österreich und Bangladesch diskutieren an der Verwaltungs-FH in Hof über Maßnahmen zur Korruptionsbekämpfung
Tagung zum Thema "Öffentliches Baurecht - die Novellierung der Bayer. Bauordnung und Ansiedlungsstrategien der Gemeinden für die verbrauchernahe Versorgung der Bevölkerung" aus der Veranstaltungsreihe "Workshops für die Praktiker des Freistaates Bayern und der Kommunen". Mehr als 100 Praktiker aus den Bauaufsichtsbehörden sowie Städten und Gemeinden Oberfrankens kommen zur Fachtagung an die Verwaltungs-FH.
Mai 2008
Der Regierungspräsident von Oberfranken, Wilhelm Wenning, kommt zum Symposium zum neuen Dienstrecht mit Podiumsdiskussion zum Thema "Das neue Dienstrecht - modern oder Mogelpackung?" an die Verwaltungs-FH.
Juni 2008
Die Wettkampfgemeinschaft der Hofer Fachhochschulen gewinnt die Deutschen Fachhochschulmeisterschaften im Fußball in Frankfurt/Main.
1. Internationale Sommerakademie Umwelt (gemeinsames Projekt von Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Hof (FHVR), TTW und bfz - Internationaler Bereich) exportiert Wissen nach Brasilien. Hintergrund des Seminars ist das Umweltabkommen zwischen der Stadt Hof und Caruaru in Brasilien.
Juli 2008
Das über mehrere Jahre mit einem externen Softwareentwickler an die speziellen Anforderungen des Fachbereichs angepasste Stundenplanungsprogramm „X-TIME“ geht in den Effektivbetrieb.
20. September 2008
Die Verwaltungs-FH feiert „25 Jahre an der Wirthstraße in Hof“ mit einem großen Festakt. Festredner Staatssekretär Jürgen W. Heike bezeichnet die FH als "Aushängeschild". Auch Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler und der Hofer Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner gratulieren. Am Abend findet ein „Bayerischer Abend“ statt, zu dem alle Ehemaligen eingeladen sind.
Eine Ausstellung im Foyer zeigt die Geschichte von der Gründung der damaligen „Bayerischen Beamtenfachhochschule“ in Hof bis heute.
Die unter der Regie der Hochschullehrer Dr. Werner Klinter und Helmut Wanninger von Dagmar Bayer gestaltete Festschrift „25 Jahre Lehrbetrieb am Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung in Hof“ beschreibt den Jubiläumszeitraum in Wort und Bild auf 170 Seiten.
21. September 2008
„Tag der offenen Tür“ mit Führungen über den Campus, einem großen Preisausschreiben, Kinderspaß, dem Drogenmobil der Polizei u. v. m.
6. Oktober 2008
Der Fachbereich begrüßt 335 Studienanfänger im Studiengang gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst. Kurze Zeit vorher haben 44 Studierende im Studiengang gehobener technischer Dienst in der Verwaltungsinformatik begonnen.
13. November 2008
Der diesjährige Festredner der Diplomierungsfeier, Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, entlässt 243 Studierende ins Berufsleben (darunter 26 Verwaltungsinformatiker) und ehrt zusammen mit Frau Regierungs-Vizepräsidentin Petra Platzgummer-Martin die drei Bestabsolventen.
2008
Mit 3.737 wird die bislang zweithöchste Anzahl an Fortbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmern erreicht.
Die Erweiterung der Brandmeldeanlage in allen Gebäuden an der Wirthstraße im Wesentlichen mit automatischen Rauch- bzw. Wärmemeldern in allen brandgefährdeten Bereichen wird fast vollständig abgeschlossen.
Auch die angemieteten Wohnhäuser in der Bahnhofstraße und in der Enoch-Widman-Straße werden im Rahmen der Verlängerung der Mietverträge um weitere 5 Jahre entsprechend aufgerüstet.

Die Jahre 2009 bis 2012

Januar 2009
Nachdem zunächst Fortbildungs-, EDV-Lehrsäle und Hörsäle mit fest installierten Decken-Beamern ausgerüstet waren, sind nun auch alle Lehrsäle nachgerüstet worden.
Februar 2009
Präsident Reinhard Brey verabschiedet seine weitere Stellvertreterin Dr. Corinna Boerner, die als Pressesprecherin an die Regierung von Oberfranken wechselt, und beruft Regierungsdirektor Harald Wilhelm zum Nachfolger.
26. März 2009
Die Auswirkungen von Windenergieanlagen auf die Landschaft und deren Steuerungsmöglichkeiten durch die Gemeinden stehen im Mittelpunkt einer Fachtagung, die die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Hof am 26. März durchführt.
20. April 2009
Das Große Blasorchester unter der Leitung von Christian Metz und der Chor des Fachbereichs laden beim ersten Frühjahrskonzert zu einer musikalischen Reise durch die Filmwelt ein.
Mai 2009
Die Deutschen Fachhochschulmeisterschaften im Fußball finden in Hof statt. Die Wettkampfgemeinschaft Hof ist Titelverteidiger.
Neuer Deutscher Fachhochschulmeister im Fußball wird die HTW Saarland.
Der Fachbereich trauert um die verstorbene Studentin Mirjam Spengler.
Juli 2009
Auch die zweite Sommerakademie der bayerischen Umweltverwaltung in Hof stößt bei Teilnehmern aus der ganzen Welt auf großes Interesse. Vom 20. bis 31. Juli sind über 20 Mitarbeiter von Umweltverwaltungen und Wasserbetrieben aus Weißrussland, der Ukraine und der russischen Hauptstadt Moskau zu Gast an der Verwaltungshochschule.
28. September 2009
Im Rahmen einer Projektarbeit, die mit einer Ausstellung abgeschlossen wurde, haben zwölf Studierende aus dem Studienjahrgang 2008/2011 die Rolle des Fachbereichs bei der Versorgung und Unterbringung von knapp 1.000 Flüchtlingen aus der ehemaligen DDR untersucht, die im Oktober 1989 nach ihrem Aufenthalt in der Prager Botschaft mit den „Prager Zügen“ in Hof angekommen sind.
Sep. bis Dez. 2009
Der Fachbereich beteiligt sich mit weiteren Ausstellungen an den Feierlichkeiten zum 20-jährigen Jubiläum der Grenzöffnung.
Oktober 2009
Der Studiengang Diplomverwaltungswirt/in (FH) startet mit 380 Studierenden, der Studiengang Diplomverwaltungsinformatiker/in (FH) mit 48.
Der von der "Arbeitsgruppe Homepage" entwickelte neue Internetauftritt der Hochschule wird ins Netz gestellt.
Im Rahmen einer Projektarbeit hat ein Team von Studierenden einen Film über die Institution gedreht. Neben Informationen zum Studium ist auch ein Kapitel der Stadt Hof gewidmet. Vom Campus aus blicken die Studierenden auf Hof und zeichnen ein positives Bild der Stadt, in der sie studieren und leben.
Dezember 2009
Die Fachhochschule unterstützt auf Initiative von Hochschullehrer Heinrich Stoiber die Aktion „Weihnachtstrucker“ von Antenne Bayern. Das Ergebnis übertrifft die Erwartungen deutlich.
2009
Die im Jahr 2003 in den Studierenden-Appartements begonnene Sanierung der Teppichböden wird in den Wohnanlagen A bis K und im Lehr- und Verwaltungsgebäude abgeschlossen.
April 2010
Einen bayernweit einmaligen Studiengang für die öffentliche Verwaltung bietet die Hofer Verwaltungshochschule (FHVR) seit diesem Sommersemester. Im Rahmen eines kleinen Festaktes begrüßte Präsident Reinhard Brey die aus ganz Bayern kommenden Studierenden im neuen Masterstudiengang Public Management.
12. April 2010
Das Große Blasorchester unter der Leitung von Christian Metz und der Chor des Fachbereichs laden beim zweiten Frühjahrskonzert zu einer musikalischen Reise mit 99 Luftballons durch die Filmwelt ein.
14. April 2010
In der Veranstaltungsreihe „Workshops für die Praktiker des Freistaats Bayern und der Kommunen“ an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Hof standen bei der Tagung am 14. April 2010 aktuelle Probleme bei der Errichtung von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energie im Blickpunkt. Über zweihundert Praktiker aus den Bauaufsichtsbehörden und Gemeinden Frankens und der Oberpfalz folgten der Einladung der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Hof zu einem umfassenden Erfahrungsaustausch.
7. Juli 2010
winFORS, ein Netzwerk von Unternehmern und Beratern in der Region, stellt bei einem Informationsbesuch die Frage: Wie entwickelt sich die öffentliche Verwaltung als Dienstleister für Bürger und Unternehmen bei zunehmendem internationalen Wettbewerb und langfristig angespannten öffentlichen Haushalten?
21. Juli 2010
Im Amt bestätigt: Präsident Reinhard Brey wird wieder zum Präsidenten gewählt.
9. August 2010
Europaabgeordneter Martin Kastler referiert vor Studenten und Hochschullehrern über den Vertrag von Lissabon.
15. September 2010
Aktionstag Prävention, eine gemeinsame Veranstaltung des Aktionskreises Prävention & Hilfe und der Studentenselbstverwaltung. Viele Aktionen laden ein die Frage „Was kann ich gegen Stress tun?“ aktiv zu beantworten.
September 2010
Lehre und Verwaltung wurden auf Windows 7 und Office10 umgestellt.
5. Oktober 2010
Die FHVR begrüßt 371 Studierende an ihrem ersten Studientag in Hof. Für diesen Studienjahrgang werden keine Studienschwerpunkte mehr gebildet.
4. November 2010
Diplomierungsfeier mit 500 Gästen im Kulturzentrum Hirschberg
Dezember 2010
Für Unterhalt und Sanierung der Gebäude wurden in 2010 ca. 1,7 Mio. Euro investiert. Der Großteil dieses Betrages wurde für ein Blockheizkraftwerk im Rahmen des Klimaprogramms Bayern 2020 (1,2 Mio. Euro) ausgegeben.
1. Januar 2011
Im Zuge der Dienstrechtsreform entfällt die Unterteilung in die Laufbahnen einfacher, mittlerer, gehobener und höherer Dienst. Die Aufgaben des Fachbereichs lauten nun:
• Ausbildung für den Einstieg in der dritten Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst
• Ausbildung für den Einstieg in der dritten Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt Verwal-tungsinformatik
• Fortbildung der Beamtinnen und Beamten, die in der dritten Qualifikationsebene eingestiegen sind und derjenigen, die in der zweiten Qualifikationsebene eingestiegen und in herausgehobenen Positionen eingesetzt sind sowie vergleichbarer Beschäftigter.
• Durchführung von Maßnahmen der modularen Qualifizierung.
18. Januar 2011
Vortrag von Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein über die „Zukunft der kommunalen Selbstverwaltung“ im überfüllten Großen Hörsaal
6. März 2011
Tagung zum Thema „Korruption im öffentlichen Dienst“ in Zusammenarbeit mit Transparency International
April 2011
3. Patchwork-Ausstellung der „HofQuilter“
7. April 2011
Aufführung „Komödie im Dunkeln“ unserer Theatergruppe im Großen Hörsaal
11. April 2011
3. Frühjahrskonzert mit dem Bläserorchester und dem Hochschulchor
25. Mai 2011
Sommerbiathlon – eine besondere Projektarbeit
7. Juli 2011
1. Hofer Campuslauf im Rahmen des Sommerfests des Vereins der Freunde der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Hof e.V.
26. Juli 2011
Podiumsdiskussion zum Thema „Demografischer Wandel“ unter Teilnahme der Staatssekretärin im Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Frau Katja Hessel, FDP, und der Abgeordneten des Bayerischen Landtages, Frau Ulrike Gote, Bündnis 90/Die Grünen, Herr Alexander Muthmann, Freie Wähler, und Herr Martin Schöffel, CSU, sowie der Erste Bürgermeister der Stadt Schwarzenbach a. d. Saale und Stellv. Landrat des Landkreises Hof, Herrn Alexander Eberl, SPD und dem Ersten Bürgermeister Karl Willi Beck der Stadt Wunsiedel
28. Juli 2011
Festakt „10 Jahre Studiengang Verwaltungsinformatik“ in der Sporthalle; Festansprache durch Herrn Ministerialdirigenten Dr.-Ing. Rainer Bauer, Leiter der Abteilung VII – Informations-/Kommunikationstechnik und Vermessungsverwaltung des Bayer. Staatsministeriums der Finanzen.
5. Oktober 2011
Die FHVR begrüßt 366 Studierende an ihrem ersten Studientag in Hof.
25. Oktober 2011
Die FachV-nVD ersetzt die ZAPOgVD.
November 2011
Nach Beteiligung aller Studierenden, Fortbildungsteilnehmer und Beschäftigten an der Bemusterung wurden nach 26 Jahren Nutzungszeit die Tische und Stühle in der Cafeteria für 34.000 EUR erneuert.
10. November 2011
Diplomierungsfeier mit über 800 Gästen in der Festhalle Plauen mit dem Kabarettisten, Trainer und Unternehmensberater Johannes Warth.
17. November 2011
Festakt zum Fachbereichsleiterwechsel in der Sporthalle mit der Festansprache von Herrn Staatssekretär Gerhard Eck
30. November 2011
Präsident und Fachbereichsleiter Reinhard Brey geht in den Ruhestand.
1. Dezember 2011
Harald Wilhelm übernimmt die Leitung der Hochschule und der Fachbereichsleiter des Fachbereichs Polizei, Hermann Vogelgsang, wird neuer Präsident.
20. Dezember 2011
Das BayFHVRG wird an das Neue Dienstrecht angeglichen.
Januar 2012
Die FHVR beginnt mit der Durchführung der neuen modularen Qualifizierung (modQ).
6./7. Februar 2012
Informationstagung „Bürger und Kommune“ in Zusammenarbeit mit dem Bayer. Gemeindetag mit Workshops und Podiumsdiskussion
23. März 2012
Verwaltungshochschule Hof und Hochschule Deggendorf verleihen Masterur-kunden an die Absolventen des ersten Studiengangs „Public Management“. Ehrengast und Festredner ist der Vorsitzende des Bayerischen Städtetags und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg Dr. Ulrich Maly.
2. April 2012
4. Frühjahrskonzert des sinfonischen Blasorchesters und des Chores
17./18. April 2012
Hermann Vogelgsang stattet als neuer Präsident der FHVR seinen Antrittsbesuch am Fachbereich ab und nimmt an der 75. Fachbereichskonferenz teil.
24. April 2012
Die FachV-VI ersetzt die ZAPO/gtVI.
15. Mai 2012
WG Hof wird zum zweiten Mal in Folge Bayerischer Hochschulpokalsieger im Fußball.
5. Juli 2012
Sommerfest des Fördervereins und 2. Campuslauf
12. Juli 2012
Tagung zu aktuellen Entwicklungen im allgemeinen Sicherheitsrecht mit Fachvorträgen und Workshops
26./27. Juni 2012
Messeauftritt bei der Ausbildungsmesse Vocatium in Hof
4./5. Juli 2012
Messeauftritt bei der Ausbildungsmesse Vocatium in Würzburg
August 2012
„Der nackte Wahnsinn“ – die Theatergruppe der 2010er gibt zwei Vorstellungen
17. September 2012
Studienbeginn für 39 Studierende des Studiengangs Verwaltungsinformatik
4. Oktober 2012
Studienbeginn für 320 Studierende des Studiengangs Verwaltungswissenschaft
15. Oktober 2012
Erweiterte Fachbereichsleitertagung der FHVR in Hof
18. Oktober 2012
IHK-Präsident Heribert Trunk besucht Fachbereich
24. Oktober 2012
Dr. Thomas Petri, Bayer. Landesbeauftragter für den Datenschutz, hält vor unseren Studierenden einen Vortrag mit dem Thema „Die öffentliche Verwaltung in Sozialen Netzwerken“
25. Oktober 2012
1. Hochschulball des Fachbereichs Allgemeine Innere Verwaltung
November 2012
Regierungsdirektorin Petra Engel wird weitere Stellvertretende Fachbereichs-leiterin und Abteilungsleiterin A 1
6./7. November 2012
Messeauftritt bei „MODERNER STAAT 2012“ in Berlin am Stand der Bayerischen Staatsregierung
15. November 2012
Diplomierungsfeier in der wiedereröffneten Freiheitshalle mit dem Kabarettisten Toni Lauerer
3. Dezember 2012
Der Verein der Freunde der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung feiert sein 25jähriges Bestehen

Das Jahr 2013

2013 feiert der Fachbereich "30 Jahre Verwaltungshochschule Hof"

Januar 2013
Vortragsreihe zum Thema Schulden mit Ausstellung "30 Jahre Schuldenkrise oder: Das Lustige am Geld"
14. Februar 2013
"Der nackte Wahnsinn" - die Theatergruppe der 2010er wiederholt ihren Erfolg vom August 2012
19. Februar 2013
Vortrag "Professionelles Management für den Bürgermeisterwahlkampf" von Ulrich Heckmann
28. Februar 2013
Aktionstrag Prävention zum Thema Sucht mit Workshops und Podiumsdiskussion
7. März 2013
Vortrag des Bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz
21. März 2013
Vortrag "Hof und der Nationalsozialismus"
26. März/2. April
Molieres "Der eingebildete Kranke" wird von der Theatergruppe des Studienjahrgangs 2012/2015 adaptiert und in die heutige Zeit versetzt
8. April 2013
5. Frühjahrskonzert des sinfonischen Blasorchesters, des Hochschulchores und der Bigband im Festsaal der Freiheitshalle
22. Mai 2013
Bayerischer Hochschulpokal im Fußball wird in Hof ausgetragen
5. Juni 2103
Sommerbiathlon
26. Juni 2013
Tagung "Kommunalfinanzen"
11. Juli 2013
Sommerfest des Vereins und 3. Campus-Lauf
22. Juli/14. August
"Zufallsbegegnungen", Kunstausstellung mit Werken der Künstler Katja Schafarik (Rehau, Tongebilde) und Lukas Grotzke (Leipzig, Ölgemälde)
30. Juli 2013
Amtshilfeseminar "Informationsveranstaltung zur Kommunalwahl 2014"
20./21. September 2013
Fachbereichsübergreifende Fortbildungsveranstaltung des Gesamtpersonalrats zum zeiten Mal am Fachbereich in Hof
20. September 2013
Vernissage zur Kunstausschreibung "30 Jahre lehren und lernen" (Ausstellung bis Ende Oktober)
23. September 2013
Fachvortrag von Präsident Thomas Kranig, Bayer. Landesamt für Datenschutzaufsicht, zum Thema "Aktuelle Fälle aus der Praxis der Datenschutzaufsicht im nichtöffentlichen Bereich"
24. September 2013
2. Hochschulball in der Mensa
23. Oktober 2013
Fachbereich präsentiert sich auf der Messe KOMMUNALE in Nürnberg
14. November 2013
Diplomierungsfeier im Festsaal der Freiheitshalle Hof
28. November 2013
Ausbildungsleitertagung und Workshop Personalwesen
2. - 17. Dezember 2013
Geschenkebaum-Aktion der Hochschulseelsorge

Das Jahr 2014

Das Alumni-Portal zählt bereits über 350 registrierte Nutzer.

Der Fachbereich übernimmt die Funktionen Antikorruptionsbeauftragter und technischer Evaluationsbeauftragter für die gesamte FHVR.

Für die angemieteten Wohnanlagen Bahnhofstraße und Enoch-Widman-Straße werden die Mietverträge bis 2017 bzw. 2020 verlängert.

Auf dieser Grundlage wird auch in der Enoch-Widman-Straße WLAN eingerichtet. WLAN steht nun im Lehrgebäude, in den Wohngebäuden A bis K und Enoch-Widman-Straße in allen Appartements und im Haus L an zentraler Stelle zur Verfügung.

Die Cafeteria wird im Kochbereich grundsaniert und mit einem Pizzaofen für Frontcooking ausgestattet.

19. Februar 2014
Lesung in der Bibliothek "Kuriose Testamentseröffnungen und andere Fälle - Einiges über Jean Paul und das Recht" von Dr. Frank Piontek, Bayreuth (Veranstaltung des Fördervereins)
12./13. März 2014
Theateraufführung "Menschen, Tiere, Katastrophen" (frei nach Loriot), Theatergruppe des Jahrgangs 2011/2014
17. März 2014
Vortrag von Dr. Günther Beckstein "Die zehn Gebote als ethischer Verhaltensmaßstab für staatliche und kommunale Verwaltungstätigkeit"
24. März 2014
"Hof meetes Hollywood", 6. Frühjahrskonzert des Blasorchesters mit Hochschulchor im Festsaal der Freiheitshalle Hof
26. März, 3. und 4. April 2014
Themenabende "Astronomie" unter Federführung des Studierenden Oliver Schmid: Unser Sonnensystem, Das Leben der Sterne und Kosmologie - Ursprung und Zukunft des Universums
8. April 2014
Fachtagung "Kommunalrecht"
9. April 2014
Starkbierfest in der Mensa
9. Mai 2014
Sitzung des Kreisverbands des Bayerischen Beamtenbundes mit Frau MdL Ingrid Heckner und Herrn MdL Alexander König
21. Mai 2014
4. Sommerbiathlon (studentisches Projekt)
24. Mai 2014
Fachtagung Verwaltungsinformatik an beiden Hofer Hochschulen
10. Juli 2014
Sommerfest des Fördervereins mit 4. Hofer Campus-Lauf
10. - 13. Juli 2014
Alumni&Friends-Wochenende mit Fortbildungsveranstaltung des Fördervereins
15. Juli 2014
Besuch des Präsidenten des Bayer. Bezirketages, Herrn Josef Mederer, des Oberfränkischen Bezirketagspräsidenten, Herrn Dr. Günther Denzler, und des Dachauer Landrats, Herrn Stefan Löwl
21. Juli bis 1. August 2014
Sommerakademie der bayerischen Umweltverwaltung
29. Juli 2014
Human-Kicker-Turnier (studentisches Projekt
4. bis 8. August 2014
Hospitation von Absolventen der Verwaltungsakademien Kirgisistans, Kasachstans und Tadschikistans
12. August 2014
Dinner in the darf (studentisches Projekt)
13. August 2014
Unplugged Konzert der Hochschulband "project2love" in der Sporthalle
11. September 2014
Schnuppertag für die Studienanfänger 2014
23. Oktober 2014
Vortrag "Wein und Numismatik" (Veranstaltung des Fördervereins)
27. Oktober bis 11. Dezember 2014
Wanderausstellung Datenschutz "Vom Eid des Hippokrates bis zu Edward Snowdon - eine kleine Reise durch 2500 Jahre Datenschutz", ERöffnung durch Dr. Thomas Petri, Landesbeauftragter für den Datenschutz
28. Oktober 2014
Vortrag "Ein kleiner Ausflug in die Welt des Cybercrime - Hacker, Money Mules und Underground Economy" von KHK Jürgen Schlund
29. Oktober 2014
Oktoberfest in der Mensa
8. November 2014
Akademische Abschlussfeier des Masterstudiengangs Public Management
11. November 2014
Vortrag "Schlägst du mit unbedacht, so wirst du um deine Hand gebracht - Das Peniger Gerichtsbild und seine Verwandtschaft" von Stephan Altensleben (Veranstaltung des Fördervereins)
19. November 2014
Verabschiedung von Dr. Hermann Büchner
28. November bis 17. Dezember 2014
Geschenkebaum-Aktion der Hochschulseelsorge

Das Jahr 2015

Der Förderverein der Verwaltungshochschule überschreitet im Oktober die 500-Mitglieder-Marke.

Januar
5 Jahre Masterstudiengang in Zusammenarbeit mit der TH Deggendorf
26. Januar
Vertragsunterzeichnung zwischen AKDB und Verwaltungshochschule: komXwork für den Lehrbetrieb in Hof
16. März
7. Frühjahrskonzert des symphonischen Blasorchesters mit dem Thema „Musical at it’s Best“ im Festsaal der Freiheitshalle Hof
24. März
Aktionstag "Stress" des Arbeitskreises "Prävention & Hilfe" mit großer Losaktion
31. März
Starkbierfest 2015
15. April
Ausstellungseröffnung "Kompetenzzentrum Verwaltungshochschule Hof" im Haus der bayerischen Landkreise, München
16. Juni
Sommerfest des Fördervereins mit Alumni-Wochenende und 5. Campus-Lauf; Thema der Vereinsfortbildung: Korruptionsprävention
18. Juni
Vernissage zur Ausstellung 2AugenBlicke" mit Fotografien des Leipzigers Markus Grotzke und Zeichnungen von Frau Dr. Ingrid Gleißner-Klein
28. Juli
Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg an Hochschule Hof und Verwaltungshochschule. Fachbereich betreut Fachpanel "Demografischer Wandel - Chancen für die Region"
30. Juli
Theaterabend: Studenten des Studienjahrgangs 2013/2016 führen mit "C-Fix erobert Hof" ein eigenes Stück auf
August
Absolventen der Verwaltungsakademien Kasachstan, Tadschikistan und Kirgi-sistan hospitieren für eine Woche an der Verwaltungshochschule in Zusam-menarbeit mit der Hanns-Seidel-Stiftung und bringen Schilder für den Fernwehpark mit
5. Oktober
Verwaltungshochschule begrüßt 617 neue Studierende
15. Oktober
Der Förderverein der Fachhochschule hat die 500-Mitglieder-Marke überschritten. Aktueller Mitgliederstand: 568
21. Oktober
Studenten organisieren Registrierung zur Stammzellenspende für die DKMS. 180 potentielle Spender konnten geworben werden.
4. November
Franken-Krimi-Autor Helmut Vorndran liest aus seinem neuen Kriminalroman "Habakuk"